Führerschein?

Führerscheinrecht bzw. Fahrerlaubnisrecht

„Mehr Punkte als ein Marienkäfer“

 

Die Fahrerlaubnisbehörden werden bei der Überwachung von Führerscheininhabern in Bezug auf die Tauglichkeit im Straßenverkehr immer aktiver. So stellt es inzwischen die Regel dar, dass nach bekannt gewordenem Drogen- oder Alkoholkonsum Maßnahmen ergriffen werden. Sollten seitens der Behörde sogenannte Eignungszweifel bestehen, droht gleich die Entziehung der Fahrerlaubnis oder eine MPU (Idioten-Test).

 

Bei „Wiederholungstätern“ drohen Maßnahmen der Fahrerlaubnisbehörde nach dem Punktekatalog in Flensburg (Fahreignungs- und Bewertungssystem FAER).

 

Wir prüfen für Sie den Sachverhalt und erarbeiten Möglichkeiten um die drohende Fahrerlaubnisentziehung zu verhindern.

Wir sind eine ausschließlich im Verkehrsrecht tätige Kanzlei mit Hauptsitz in Hannover sowie Zweigstellen im Großraum Köln und Münster-Osnabrück.